The Pell-Mell Pack
Alltag mit Hund

Enkis und Lunas To-Do für 2017

Vorsätze eines Hundes

Mara von Aram und Abra hat uns an Vorsätzen für das neue Jahr teilhaben lassen. Aber nicht an ihren. Nein, an den Vorsätzen von Abra.

Die Idee ist so super, dass ich nicht anders konnte, als Enki und Luna auch zu interviewen. Erst waren sie ein wenig zurückhaltend. Aber was tut man nicht alles für Leckerlies…

Enkis Pläne für dieses Jahr

Enki, 2016 bist du nach Deutschland gekommen. Alles war noch sehr neu für dich und Du warst ja noch ein kleiner Hund. Aber nun startet Dein erstes Jahr, das Du in Gänze bei uns verbringen wirst. Und inzwischen bist Du zu einem erwachsenen vernünftigen Rüden herangewachsen. Was für Vorsätze und Wünsche hast Du für dieses neue Jahr?

 

Hund aus dem Tierschutz - das erste Jahr mit unserem Straßenhund aus Rumänien | thepellmellpack.de

Der schönste Hund der Welt! <3

Oh, viele, viele, viele!!!

  1. Ich will endlich sicher auf drei Beinen pinkeln können. Es macht mich fertig, dass ich mich hinhocken muss wie ein Mädchen und Luna immer geschickt auf drei Beinen pinkelt. Ich will nicht mehr von ihr ausgelacht werden.
  2. Luna soll akzeptieren, dass ich auf Herrchens Kopfkissen schlafe, wenn er später ins Bett kommt.
  3. Ich möchte mich trauen, die steile Treppe zum Dachboden zu erklimmen. Einmal habe ich mich schon rauf getraut. Aber als ich dann wieder runter sollte, war das so furchtbar, dass ich mir vor Angst in die Fellhose gemacht habe. Aber erzähl das nicht Luna.
  4. Frauchen möchte ich klarmachen, dass Balljunkies Ammenmärchen sind. Sie kann den Ball ruhig 15 Stunden am Tag Dauer werfen. Ich werde nicht süchtig.
  5. Ich möchte lernen, die Frisbee aus der Luft zu fangen.
  6. Ich möchte ein Klettergerüst im Garten.
  7. Ich werde weiterhin an meiner Aushub- und Wurfweite im Garten arbeiten. Es gibt immer noch zu wenige und kleine Löcher im Rasen.

Lunas Vorsätze für 2017

Luna, meine Süße. Nach einem aufregenden 2016 mit vielen Ortswechseln bist du nun angekommen. Was möchtest Du 2017 erreichen und was wünschst Du Dir?

Ein Jahr Luna | red merle australian shepherd | thepellmellpack.de

  1. Enki soll lernen, dass ich auf Herrchens Kopfkissen schlafe, wenn der später ins Bett kommt.
  2. Außerdem will ich erreichen, dass Enki schon kuscht, wenn ich ihn nur schief anschaue. Wenn er sich dabei in die Fellhose macht, umso besser. R-E-S-P-E-C-T!
  3. Der Kater soll aufhören zu gucken. Ich sehe das, wie er da sitzt und mich auslacht.
  4. Frauchen soll sich regelmäßig die Laufschuhe schnappen und mich mitnehmen. Am besten ohne Leine, dann kann ich kurze Abstecher machen und uns etwas Kaninchen zum Abendbrot besorgen.
  5. Enki soll aufhören, nach der fliegenden Frisbee zu schnappen. Er kapiert nicht, dass in seiner Schnapphöhe nur noch mein Schwanz ist.
  6. Ich werde meine Schleichfähigkeiten weiter verbessern. Letztes Jahr bin ich zu oft beim Essen klauen erwischt worden.
  7. Ich möchte an einer wissenschaftlichen Studie teilnehmen, die ein für alle Mal klärt, dass ein Hund 5 volle Mahlzeiten am Tag braucht.

Ich bin mir nicht sicher, ob ich mit den Wünschen und Vorsätzen meiner Hunde so ganz einverstanden bin. Über ein paar müssen wir sicherlich noch diskutieren.

Was für Vorsätze hat Dein Liebling?

Übrigens bin ich nicht die Einzige, die die Idee charmant findet. Moe von Moe & Me wurde von Frauchen Nicole interviewt und auch Shiva von Shiva Wuschelmädchen hat Sandra von ihren Plänen erzählt.

Sharing is caring ❤ Wir freuen uns, wenn Du den Beitrag weiterverbreitest.

Das könnte Dir auch gefallen...

10 Kommentare

  • Reply
    moe8me
    18. Januar 2017 at 15:17

    Hehe, Enki und Moe sollten sich beim Frisbee zusammen tun. Und Moe möchte anmerken, dass Luna ihm doch bitte Nachhilfe im Schleichen geben soll, wenn sie es perfektioniert hat. 🙂

    Liebe Grüße
    Nicole & Moe

    • Reply
      Stephie von The Pell-Mell Pack
      18. Januar 2017 at 15:27

      Ich werde Luna überreden ein Online-Seminar für angehende Vierpfoten-Diebe zu geben. 🙂

  • Reply
    buddyschreibt
    18. Januar 2017 at 16:56

    Wenn wir nicht alle Rabauken wären und unter einer Decke stecken würden, würde ich jetzt anmerken, dass Leugnen ein deutliches Anzeichen der Sucht ist, lieber Enki. 🙂
    So werde ich das herrliche Interview aber nur genießen und mir einige von Lunas Vorsätzen auf meine geheime Liste schreiben. Falls du eine Petition für die 5 Mahlzeiten initiierst – ich bin dabei! Kisses, Buddy

    • Reply
      Stephie von The Pell-Mell Pack
      18. Januar 2017 at 16:59

      Hey Buddy, hast Du schon mal von Tod durch Spaß gehört? Nee? Siehste! Ich habe kein Problem! Und Lunas Petition ist in Arbeit. Einzig, nur der Kater kann tippen und der weigert sich, Hunde mit aufzunehmen. Wir müssen ihm jetzt immer Futter abgeben. Er sagt, wenn er 6 kg erreichen würde, ohne dass Frauchen es merkt, dann schreibt er für uns.

  • Reply
    Claudia
    18. Januar 2017 at 18:07

    Na das sind mal xoole Vorsätze…mal schauen ob Lady sich interviewen lässt. Lg Claudia

    • Reply
      Stephie von The Pell-Mell Pack
      18. Januar 2017 at 18:53

      Ach, wenn Du lieb bittest und Leckerchen verteilst… 😀

  • Reply
    dreipunktecharlie
    18. Januar 2017 at 22:03

    Enki, Charlie hat das mit dem Auf-Drei-Beinen-sicher-stehen auch erst im zweiten Jahr in Deutschland geschafft. Es besteht die beste Hoffnung für Dich! 😉 (Lis kommt allerdings trotz ihrer geringen Größe bis heute höher, also bereite Dich auf weitere Niederlagen gegen Luna vor.)
    Ich bin gespannt, wie Ihr Eure Vorsätze umsetzt und werde jede Zeile hier verfolgen. Lachend, mitfiebernd und voller Zuneigung. 😀 Und egal, wie die Umfrage ausgeht, Enki ist und bleibt der Beste für mich! Ich würde ihm sogar ein Klettergerüst bauen. 😘

    • Reply
      Stephie von The Pell-Mell Pack
      18. Januar 2017 at 22:07

      Oh ja, über ein Klettergerüst würde er sich riesig freuen. 😀 Und ich befürchte auch, er wird Luna niemals übertrumpfen.

  • Reply
    Mara
    22. Januar 2017 at 15:47

    Hey ihr Drei,
    ich musste herzlich lachen über den armen, unterdrückten Enki. Grandios treffend (zu jeder Gelegenheit!) ist Lunas Satz „Der Kater soll aufhören zu gucken.“. So mal unter uns Hundemenschen – wie kann man denn mit einem Wesen zusammenwohnen, dass einen solchen Killerblick drauf hat…? Da bekommt man doch Angst!
    Herzliche Grüße und viel Erfolg für 2017 mit all euren Vorhaben,
    Mara und Abra
    (die während der Läufigkeit auch mal auf drei Beinen pullert, aber pshhht, nicht Enki verraten….)

    • Reply
      Stephie von The Pell-Mell Pack
      22. Januar 2017 at 21:45

      Hallo ihr,
      ja, das geheimnisvolle Katzenwesen ist schon sehr unheimlich. Und wieso überhaupt darf der auf Arbeitsflächen und Tischen spazieren? Da muss Magie im Spiel sein.
      Herzliche Grüße und ein euphorisches „dominante Hundedamen an die Macht“
      Stephie und Luna (Enki durfte nicht mitlesen)

Hinterlasse eine Nachricht