Aus unserem Alltag | Blogparade

 The Marvelous Mr. Enkman and Magic Mum

August 8, 2017
Blogparade Superkräfte -- Mein Hund und ich sind ein Superhelden-Team. Er ist der Robin zu meiner Batwoman. | thepellmellpack.de

Mara von Aram und Abra rief zur Blogparade “Superfrauchen” auf.

Dass Enki ein Super Dog ist, wusstest du ja bereits. Oder was dachtest du, warum sein Spitzname Mr. Enkman ist? Neu ist dir vielleicht, dass auch ich über Superkräfte verfüge – zumindest in den Augen meines Hundes.
Für euch bin ich einfach Stephie. Aber er kennt mich unter meinem wahren Namen: Magic Mum.

Wie es dazu kam? Das erzähle ich dir gerne.

Blogparade Superkräfte -- Mein Hund und ich sind ein Superhelden-Team. Er ist der Robin zu meiner Batwoman. | thepellmellpack.de

„Dein Wahnsinn passt zu meinem Wahnsinn“
– Deadpool

Enki war erst ein paar Wochen bei uns und meine beste Freundin war zu Besuch, um das neue Prachtstück kennenzulernen. Ich stand in der Küche und schnibbelte für unser Abendessen, sie machte es sich am Küchentisch gemütlich und bespaßte mich. Ich habe schon länger die Angewohnheit beim Kochen hundetaugliche Ingredienzen blind hinter mich in die grobe Richtung Küchentisch zu werfen. Irgendein Hund wartet da immer und fängt die abfallenden Leckerchen mehr (unsere erste Hündin Ronja) oder weniger (unser letzter Aussie Jamie, der wohl eine Brille brauchte) geschickt. Enki jedoch war neu und hatte sich noch nicht ganz daran gewöhnt, dass Essen einfach so geflogen kommt, wenn man die Schnauze aufhält und rechtzeitig zuschnappt.

Nach einigen Bissen lachte meine Freundin plötzlich und fragte: „Weißt du eigentlich, dass er dich ansieht als wärst du Magic Mum?“ Wusste ich nicht, ich stehe ja immer mit dem Rücken zu den Hunden. Aber von diesem Moment an war ich Magic Mum, meine Superkräfte waren mir verliehen worden. Die Küche wurde passend gleich zu Magic Room umbenannt.

Blogparade Superkräfte -- Mein Hund und ich sind ein Superhelden-Team. Er ist der Robin zu meiner Batwoman. | thepellmellpack.de

„Hey, Cap, wie unterscheiden wir die guten von den bösen Jungs?“
Die, die auf dich schießen, sind die Bösen!“
– The Return of the First Avenger

Enki ist der mutigste Hund, den ich kenne. Wirklich. Nur halt nicht auf Fliesen. Oder auf Laminat. Oder vor Treppen. Oder nachts im Garten.

Im Garten lauern nämlich Gespenster, die ihm seine Superkräfte absaugen. Da, ganz hinten im Schatten. Du kannst sie nicht sehen, aber er kann sie wittern. Das einzige was hilft ist Lärm machen. Das ist wie bei uns zu Halloween und Silvester. Böse Geister werden mit viel Lärm und Geschepper vertrieben.

Nur die Nachbarn sind von seinem nächtlichen Einsatz leider nicht ganz so begeistert. Also gehe ich bei Dunkelheit mit in den Garten und hocke mich hinter ihm auf den Rasen. Dann scanne ich immer wieder übertrieben den Garten in alle Richtungen und flüstere ihm zu: „I’ve got your back. Die Gespenster rühren sich nicht.“ Wenn er fertig ist mit pinkeln läuft er auf mich zu, stupst mir einmal anerkennend an den Oberarm und läuft weiter zur Terassentür. So lange wir dieses Ritual einhalten, kommt nachts kein Ton über seine Lippen.

Du hältst mich für verrückt? Dann lies jetzt nicht weiter und suche dir lieber einen anderen seriöseren Blog. Denn es wird nicht besser.

Blogparade Superkräfte -- Mein Hund und ich sind ein Superhelden-Team. Er ist der Robin zu meiner Batwoman. | thepellmellpack.de

 „Du weißt ja, mit der Schwerkraft verhält es sich wie mit dem Wahnsinn. Manchmal reicht schon ein kleiner Schubser!“
– The Dark Knight

Habe ich dir mal erzählt, dass Enki liebend gerne balanciert? Inzwischen kann er das allein schon recht gut. Aber am Anfang und auch heute bei unbekannten Klettergeräten wartet er, bis ich in der Nähe bin. Dann schaut er mich an, fragt wortlos „Bereit?“ und beginnt mit seiner Expedition.

Wofür ich bereit sein soll?

Na ihn immer aber auch immer zu fangen, wenn er abstürzt. Mein Rücken dankt es dem 25 kg Fliegengewicht. Aber die Überwindung seiner ursprünglichen Ängste und die Agilität seines vor einem Jahr noch geschundenen Körpers sind jede gesprungene Bandscheibe wert. Ich habe ja schließlich 23 davon und Enki wird immer geschickter.

Blogparade Superkräfte -- Mein Hund und ich sind ein Superhelden-Team. Er ist der Robin zu meiner Batwoman. | thepellmellpack.de

„Wenn Du rumzicken willst, geh auf den Schulhof. Wenn Du mir helfen willst, beweg deinen Arsch.“
– Captain America: Civil War

Das kennst du sicher auch. Der Ball ist ins Wasser gefallen, das Drama ist groß. Enki ist das in letzter Zeit häufig passiert, denn seine Lieblingsbälle können nicht schwimmen und wir haben einen Gartenteich, der ein vorzüglicher Trinknapf ist. Am Anfang schaute er doof dem Ball hinterher und holte mich. Magic Mum wird es richten.

Nachdem mir das irgendwann zu blöd wurde fing ich an ihm zu sagen „Denk dran, der Ball schwimmt nicht!“. Wenn er mich dann holte, kam ich erst beim zweiten oder dritten Mal Betteln mit und sagte „Ich habe es gesagt, er schwimmt nicht.“

In letzter Zeit beobachte ich immer öfter, dass Enki den Ball mit einer Pfote fest an den Rand des Teichs drückt, wenn er trinkt. Sollte der Ball dann doch abrutschen, angelt er erstmal selbst eine lange Zeit (ich meine wirklich lang, 30 Minuten sind nichts), bevor er mich dann schlussendlich doch holt. Wie eingangs geschrieben, Magic Mum wird es richten.

Mit dem Video über den angelnden Enkman habe ich übrigens letztens erst unsere Instagram Freunde belustigt. Im Profil solltest du es noch finden.

Blogparade Superkräfte -- Mein Hund und ich sind ein Superhelden-Team. Er ist der Robin zu meiner Batwoman. | thepellmellpack.de

„Und vor allem lassen wir sie nie, NIEMALS, in ihre Autos steigen“
– Fast and Furious 5
[Dom ist wohl nur in meinen Augen ein Superheld, aber herrje – mein Blog – meine Regeln]

… es sei denn, wir sitzen schon hinten drin.

Mein Auto ist für Enki das Batmobil. Egal ob ein ewig langer Roadtrip zu Dreipunktecharlie, ein Tagesausflug in der Umgebung oder nur die kurze Fahrt zum Bäcker. Enki liebt es, im Auto dabei zu sein. Letztens habe ich auf dem Hof mein Auto gewaschen. Um die Fenster auch am Rand sauber zu bekommen, musste ich den Zündschlüssel drehen, das Piep ertönte – und Enki drehte auf der anderen Seite des Zaunes durch. Autofahren ohne ihn ist ein Ding der Unmöglichkeit, nicht vorgesehen, wider die Natur, kurz tierschutzrelevant.

Road Trip zu unbekannten Freunden

Dass ich so ein Ding zu den tollsten Orten dieser Welt bewegen kann, ist für ihn der absolute Ausdruck meiner Superkräfte. Und selbst wenn er mal nicht mit darf, dann schaffe ich es mit diesem Wundermobil doch immer wieder, die feinsten Leckereien zu erjagen.

Blogparade Superkräfte -- Mein Hund und ich sind ein Superhelden-Team. Er ist der Robin zu meiner Batwoman. | thepellmellpack.de

„Manche Menschen sind es wert sich wegen Ihnen verrückt zu machen“
– The Flash

Ich schwöre bei allem was mir heilig ist, Enki war ein ganz normaler Hund als er zu uns kam. Ohne Schrullen oder Besonderheiten. Aber um der Marvelous Enkman zu meiner Magic Mum zu werden hat er sich Hals über Kopf in den Wahnsinn gestürzt und befindet sich immer noch im freien Fall.

Auch das gehört zu meinen Superkräften. Angepasst ist langweilig, ich will das volle Potenzial an Irrsinn sehen, mit dem wir gemeinsam dieser Welt begegnen können.

Bist du auch ein Superfrauchen oder Superherrchen? Dann nimm an Maras Blogparade teil. Ich bin gespannt, was für Superheldentypologien wir zusammen bekommen. Wer weiß, vielleicht werden eines Tages Comics über uns gemalt und Marvel und DC geraten in Vergessenheit.

 


Immer wieder lesen? Pin it! 

Superfrauchen – Was macht uns in den Augen unserer Hunde zu Superheldinnen? Hund | Erziehung | Training | Superhelden | thepellmellpack.de

  1. Zuerst einmal…. ich dreh durch! Du bist genauso Marvel verrückt wie ich.

    Die Blogparade ist ja süß! Dein Mr. Enkman ist halt ein Superdog und das braucht auch ein Superfrauchen.
    Da muss ich auch gleichmal gucken, was mir dazu einfällt. Ich werde sicher sicher von dir abgucken und Marvel-Zitate verwenden. Die Idee ist soooo genial und passt für diese Blogparade wie die Faust aufs Auge.

    Flauschige Grüße
    Sandra & Shiva Wuschelmädchen

    1. Marvel, DC, you name it. Ich stehe halt auf Superhelden. 😃
      Ich bin richtig gespannt, was für Zitate du raussuchst.
      Der Lieblingsmann musste gestern erstmal raten, welches Zitat aus welchem Film stammt. 😂

      Also los, ihr zwei, lasst uns die Welt retten.
      Und Shiva ist sicher eine perfekte Pepper zu meinem Tony.

      Herzliche Grüße
      Stephie und der Enkman

  2. Ein Superheld, der beim Pullern Angst vor Gespenstern hat und fliegendes Futter im Magic Room – ihr seid genial! 😀

    Enki und Abra könnten eine Selbsthilfegruppe für leicht neurotische Superhunde eröffnen. Weltherrschaft? – Kein Ding! Spuk im Dunkeln? – Wuaaaargh, Angriff ist die beste Verteidigung! Was genau angreifen? Äh ja… keine Ahnung, aber Hauptsache erstmal richtig Lärm machen. Sicherheitshalber, ne?

    Ich musste sehr lachen, danke, dass ihr mitgemacht habt!

    Liebe Grüße,
    Mara und „Aber ich bin IMMER souverän und cool!“-Abra

    P.S.: Yay for Marvel! <3

    1. Oh ja, eine Selbsthilfegruppe wäre super. Dann bekommen sie Plaketten, je nachdem, wie lange sie nachts schon keine Gespenster mehr verbellt haben.
      „Hallo, mein Name ist Enki und ich bin jetzt schon 4 Nächte ruhig.“ Und alle „Hallo Enki.“ 🙂
      Danke für die tolle Idee zur Blogparade, da floss es geradezu aus den Fingern in die Tastatur.
      Herzliche Grüße
      Stephie und der Enkman

  3. Wie immer toll geschrieben! 🙂

    Zu dieser Blogparade habe ich auch schon einen Artikel geplant. Das Thema passt ja auch zu uns super. Kalle möchte dann übrigens auch in die Selbsthilfegruppe aufgenommen werden. 🙂
    „I’ve got your back. Die Gespenster rühren sich nicht.“ – Das probiere ich gleich gleich heute Abend aus. Vielleicht beschleunigt das die Abendrunde etwas. Das ist bei Kalle nämlich immer ein furchtbares Hin-und-Her aus „Ich muss mal.“ und „Aber ich kann nicht, solange die Gespenster zugucken.“ 😉

    1. Klar, Abra und Enki heißen Kalle sicherlich herzlich willkommen. 😉
      Und das „ich kann nicht, wenn die Gespenster zugucken“ kenne ich nur zu gut. Da ist man endlich wieder drinnen und dann steht er da mit verknoten Hinterläufen und Pipi in den Augen.

  4. Ach Stephie, du bist einfach toll! Und wirklich eine Supermum, das kann ich bestätigen!

    Deine Zitate sind cool. Und Dom ist wirklich klasse! Ich mag ihn auch super gern.

    Liebste Grüße

    Anika

    1. Ha, endlich reagiert da jemand drauf. 🙂
      War klar, dass du das bist…
      Ich danke dir von Supermum zu Supermum und hoffe, dass wir uns bald mal wieder sehen.

      Herzliche Grüße
      Stephie

  5. Hey Magic Mum!

    Das liest sich ja wie ein Wochenbericht von Finley und mir 😉 . Ich muss schon sagen, für mich klingt das nach einer sehr gesunden Hund-Mensch-Beziehung :D.

    Liebe Grüße, von WonderBirgit und SuperFinley

    1. Liebe WonderBirgit,
      für eine Mitkämpferin in der Dog Justice League liest sich das natürlich wie ein alltäglicher Bericht.
      Sieh es mal durch die Augen der Menschen ohne Superkräfte. 😂
      Herzlich Grüße an Finley mit dem Cape,
      Stephie

Was denkst du dazu?

error: Content is protected !!
%d Bloggern gefällt das: