Menu
Kooperation / Leben mit Hund

Der THOMAS Tierliebhaberstaubsauger

(Anzeige) Ein neues Traumstück an Staubsauger, speziell für uns Tierhalter entworfen, darf meinen antiquierten Staubsauger in Rente schicken und jetzt im Fellwechsel den Hundehaaren den Garaus machen.

Neuer Boden = neuer Staubsauger

Bei uns stand eine Renovierung der unteren Etage unseres alten Bauernhauses an. Als wir einzogen, setzte sich der werte Gatte durch und wir verlegten überall Teppich. Beige!!! Ja, das nennt man Liebe.

Meine Hinweise darauf, dass Teppich in einem Hundehaushalt nicht so geeignet ist und wenn, dann doch lieber in der praktischen Farbe von Schlammlöchern, verhallte ungehört.

Eine Ewigkeit und viele Tränen meinerseits später war es so weit. Der verhasste Teppich flog raus, rein kam PVC in Holzoptik. Sicher, nicht der eleganteste aller Bodenbeläge, aber nach mehreren noch unsauberen Junghunden und leider wieder unsauberen und kranken Althunden wollte ich etwas richtig, richtig Praktisches. Ohne Fugen, im Zweifelsfall leicht mit meinem Dampfreiniger desinfizierbar.

Allerdings musste ein neuer Staubsauger her. Denn bisher habe ich nur eine über 30 Jahre alte grün-beige Raubkatze im Einsatz. Zugegeben, auf Teppich ist das alte Stück unschlagbar. Die elektrisch betriebene Teppichbürste holt auch noch das letzte Hundehaar hoch. Aber auf glattem Boden entwickelt dieser Staubsauger ungefähr eine Saugleistung wie ich, wenn ich den Boden mit einem Strohhalm absaugen müsste – nicht, dass ich das je ausprobiert hätte.

Die Anfrage, ob wir den neuen THOMAS CYCLOON HYBRID Family & Pets testen würden, kam also genau zum richtigen Zeitpunkt. Zugegeben, mit aktuell 329,00 € ist er nicht der preiswerteste Staubsauger am Markt, aber ich bin inzwischen so verliebt in ihn, dass er jeden Cent wert ist.

Was kann der neue Tierhaar-Staubsauger?

Erstens ist er ein beutelloser Zyklonsauger. Das war mir sehr wichtig, denn ich finde es nicht zukunftsweisend, andauernd neue Staubsaugerbeutel zu kaufen. Das macht ökologisch überhaupt keinen Sinn. Und wir Hundehalter wissen, wie schnell so ein Beutel im Fellwechsel voll ist.

Die Filterbox trennt übrigens Grob- und Feinstaub. Das habe ich so bisher bei noch keinem Sauger gesehen und ist sehr praktisch, wenn die Hunde wieder Stöckchen im Haus zerlegt haben.

Zweitens entwickelt der Cycloon auf der höchsten Stufe bis zu 1.700 Watt Leistung. Das ist richtig viel. Das ist so viel, dass mir der Staubsauger auch an der tiefsten Fuge unserer Holztreppe noch die letzten Hundehaare rausgezogen hat. Vermutlich waren das sogar die Haare längst verstorbener Hunde, mein alter Staubsauger hat das nämlich nie geschafft.

Im normalen Betrieb nutzen wir die höchste Stufe nicht, so viel Power brauchen wir gar nicht. Sehr gut gefällt mir, dass der Sauger sich merkt, auf welcher Stufe man gesaugt hat. Wenn ich ihn also kurz aus und dann wieder einschalte, saugt er auf der gleichen Stufe weiter wie zuvor.

Und jetzt kommt drittens: Der THOMAS CYCLOON HYBRID Family & Pets hat eine AQUA-Filterbox. Statt der normalen Filterbox kann man diese Filterbox einsetzen, die man mit einem Liter frischem Leitungswasser befüllt.

Der gesamte eingesaugte Staub wird nun durch das Wasser geleitet. Und das hat zwei große Vorteile. Es kommt so gut wie nichts mehr durch den Filter in die Umgebungsluft, da auch der feinste Staub im Wasser gebunden wird. Ich habe mit der AQUA-Filterbox bei strahlendem Sonnenschein gesaugt und gegen das Sonnenlicht waren keine Partikel in der Luft zu sehen. Gerade für uns ist das eine echte Wohltat, denn wir sind beide Allergiker.

Der zweite riesige Vorteil ist, dass auch Geruchsmoleküle gebunden werden. Denn jeder meiner bisherigen Staubsauger hat nach einer Weile Nutzung so ein fieses Eau de Hund an die Umgebungsluft abgegeben. Jetzt riecht die Luft nach dem Saugen richtig frisch, wie Asphalt kurz nach einem warmen Sommerregen. Ich liebe diese Frische so sehr, dass ich am liebsten andauernd saugen würde. Selbst dem Gatten ist es aufgefallen. Er fragte, ob ich einen Lufterfrischer gekauft hätte.

Der THOMAS Tierliebhaberstaubsauger im Test

Kurz vor der Renovierung kam der neue Staubsauger an. Das heißt, er durfte sich während der gesamten Renovierung richtig beweisen. Uns ist gleich das besonders lange Kabel aufgefallen. Zum ersten Mal musste ich in der unteren Etage nicht umstecken, sondern kam mit der 11 Meter Kabellänge in jede Ecke.

Zuerst habe ich noch mal unseren alten Teppichboden vor der Entfernung mit dem neuen Staubsauger gesaugt. Praktischerweise liefert THOMAS hier eine Teppich-Bodendüse mit rollierender Bürste mit. Die Bürste bewegt sich durch die Ansaugluft. Damit erreicht sie nicht ganz die Leistung, die die elektrisch betriebene Bürste meines Vorgängers erreichte, aber sie ist schon verdammt nah dran. Und hier haben wir gleich das erste Mal die sagenhaft gute Luft bemerkt, die dieser Staubsauger mit der AQUA-Filterbox hinterlässt.

Nach dem neuen Boden kamen dann die Polster- und die Fugendüse zum Einsatz, weil jeder Teil unserer Regale, die Sofas und eigentlich alles gesaugt wurde. Wir mussten die AQUA-Filterbox mehrmals am Tag reinigen, so viel Dreck hatte der arme Sauger zu bewältigen.

Inzwischen nutze ich ihn nun seit zwei Wochen ausschließlich und ich bin begeistert von diesem Staubsauger.

Die AQUA-Filterbox

Im Alltag habe ich für das „schnell mal eben“ Saugen die normale Zyklon-Filterbox im Gerät. Der Vorteil ist, dass der Staubsauger jederzeit einsatzbereit ist und ich den Inhalt der Box nach dem Saugen nur kurz über der Mülltonne ausschlagen muss.

Wenn ich jedoch am Wochenende gründlich sauge, gönne ich mir die AQUA-Filterbox. Der Vorgang ist etwas aufwendiger, weil ich zunächst einen Liter Wasser in die Box füllen und sie dann nach dem Saugen direkt wieder leeren muss. Der Sauger darf nicht mit der gefüllten AQUA-Filterbox stehen bleiben, weil das Wasser dann anfangen würde zu stinken.

Bin ich mit dem Saugen fertig, nehme ich die Box aus dem Sauger und kippe den schlammigen Inhalt in die Toilette. Anschließend noch zweimal mit klarem Wasser nachspülen und schon kann ich die Box zum Trocknen wegstellen. Nur nach der besonders hohen Menge Dreck während der Renovierung habe ich die Box im Waschbecken noch mal gründlich mit einem Microfasertuch ausgewaschen. Ich vermute, dass man diese gründliche Reinigung vielleicht einmal im Monat machen sollte.

Praktischerweise sind auch einige Filter des Staubsaugers waschbar, sodass man das gleich mitmachen kann. Auch hier hatte THOMAS ein Auge auf die Umwelt, ich muss keine neuen Filter kaufen, sondern kann die gelieferten Filter waschen. Großes Kompliment für so viel Umsicht. Nur der HEPA 13 Pollenschutz-Filtersystem mit Aktivkohle muss wohl ab und an ersetzt werden. Den kann man aber für 23,59 € direkt bei THOMAS bestellen.

Was gibt es zu kritisieren?

Der Staubsauger hat eine automatische Kabelaufrollfunktion. Man zieht kurz am Kabel und Schwupps, rollt sich das gesamte Kabel ein. Allerdings ist das bei mir nie „Schwupps“. Ich habe anscheinend kein Feingefühl für so eine Funktion und ziehe bestimmt 5-10 mal an diesem Kabel, bis es sich endlich aufrollt.

Für mich wäre es ein absoluter Traum, wenn der Staubsauger eine mit dem Fuß bedienbare Taste hat, die den Aufrollvorgang auslöst.

Außerdem fehlt mir bei diesem Staubsauger der zweite Griff. Ich kann den Staubsauger aufrecht hinstellen und dann an der Unterseite den Schlauchfuß einhaken, aber dann ist da kein Griff, mit dem ich den Staubsauger in den Putzschrank tragen könnte. Der Griff ist nur auf dem Rücken, funktioniert also nur, wenn der Staubsauger horizontal steht. Ich bin versucht, den Staubsauger dann am Schlauchansatz hochzuheben, bin mir jedoch sicher, dass er das nicht lange mitmacht. Denn der Schlauchansatz wurde schließlich nicht konzipiert, um das gesamte Gewicht des Staubsaugers zu tragen.

Aber beide Punkte sind Jammern auf hohem Niveau. Alles in allem ist das ein sehr gelungener Staubsauger, der gerade uns Tierhalter und sicher auch Allergiker glücklich macht, da der Staubsauger auch über ein HEPA 13 Pollenschutz-Filtersystem mit Aktivkohle verfügt.

Und sollte doch mal ein Unglück geschehen, kann man die AQUA-Filterbox auch umfunktionieren und Flüssigkeiten aufsaugen. Das heißt nicht, dass der Staubsauger als Waschsauger funktioniert, dafür gibt es andere tolle Modelle von THOMAS, aber so ein kleines Unglück geschieht ja gerade bei Welpen schnell mal. 😉

Dass THOMAS ein Herz für uns Tierhalter hat, zeigt sich auch bei ihrem Magazin „Fellige Freunde“. Hier bekommt ihr nicht nur einen guten Überblick, welcher Staubsauger für eure Bedürfnisse der Richtige ist, sondern tolle Tipps rund um die Welt unserer Haustiere.

Bis bald!

Hundeblog The Pell-Mell Pack

About Author

Bloggerin mit einem Faible für Fotographie.