Menu
Hundefutter

Kekse, ich will Kekse!

Hundekekse mit Kürbis

Meine Hunde lieben Kekse für zwischendurch. Aber gekaufte Hundekekse gehen nicht nur ins Geld, man weiß auch nie genau was denn nun drin ist.

Um die Zutatenliste möglichst kurz zu halten, backe ich gerne selbst für meine beiden. Jetzt in der kalten Jahreszeit darf es da bei ihnen vor allem etwas mit Kürbis sein.

Egal ob roh, gekocht oder gebacken – sie lieben die runde Pracht.

Dieses Mal habe ich mich für eine Mischung mit Käse und Sonnenblumenkernen entschieden.

Hundekekse mit Kürbis, Käse und Sonnenblumenkernen

Und das brauchst Du:

  • Ein halber Hokkaido Kürbis
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 50 g geriebenen Käse
  • 1 EL Kokosöl
  • Mehl nach Bedarf (bei uns ist es Dinkelmehl)

Den Kürbis entkernst und würfelst Du, ruhig in große Stücke. Einen Hokkaido musst Du nicht schälen. Dann lässt Du ihn bei 180 Grad im Backofen, bis er weich und leicht gebräunt ist. Danach muss er etwas auskühlen.

Kürbis, Käse, Sonnenblumenkerne für Hunde

Die Keksmischung

Nun mischst Du das Kürbisfleisch mit den Sonnenblumenkernen, dem Käse und dem Kokosöl und gibst so lange Mehl hinzu, bis ein fester Teig zum Ausrollen entsteht, der nicht mehr an Deinen Fingern klebt.

Das längst ist das Ausstechen und dann können die Kekse auch schon bei 180 Grad für 20-30 Minuten in den Backofen. Sind sie krosch, für den Knuspereffekt, schaltest Du den Backofen auf 100 Grad runter und lässt die Kekse bei leicht geöffneter Tür noch mal 30 Minuten austrocknen.

Hundekekse selbst machen mit Kürbis und Käse

Und dann müssen sie nur noch abkühlen und können verpackt werden.

Feuchtigkeit ist bei selbstgebackenen Keksen immer ein Problem. Wenn Du einen Dörrautomaten hast, kannst Du sie durchtrocknen. Ansonsten sind sie circa eine Woche haltbar. Wenn es nach Enki und Kane ginge, würden sie aber sowieso keinen Tag überleben.

selbstgemachte Hundeleckerchen

 

Wenn Du noch einen weiteren Kürbis rumliegen hast, findest Du hier noch ein paar Lieblingsrezepte: Die besten Kürbisrezepte für Deinen Hund

Wie ist das bei Deinem Hund? Mag der Kürbis auch so gerne wie die beiden Rabauken?

Bis bald!

Hundeblog The Pell-Mell Pack

About Author

Bloggerin mit einem Faible für Fotographie.

1 Comment

  • Miriam
    2. Januar 2020 at 9:00

    Das ist ja ein tolles Rezept. Das muss ich auch mal ausprobieren.
    Meine sind jetzt nicht so die Kürbisfans, aber sie mögen alles was ich selber backe.
    Liebe Grüße
    Miriam

    Reply

Leave a Reply