HundefutterKooperation

Lecker Snacks für Fischköppe [Anzeige]

Tales&Tails-Titelt - Kopie

Fisch und Enki, das war nicht Liebe auf den ersten Blick. Dreipunktecharlie kann da ein Lied von singen. Als wir uns im Frühjahr trafen, bereitete Sandra uns ein köstliches Sonntagsfrühstück. Und wie es bei ihr Sonntagstradition ist, gab es vorher in der Küche kleine Happen für die Hunde. Unter anderem köstlicher Räucherlachs. Luna, geborene Norddeutsche, wäre durchgedreht. Aber Inlandkarparte Enki nahm zaghaft das Stück Lachs, roch einmal daran und schenkte es mit angewidertem Gesicht Charlie.

Seitdem ist viel Wasser die Elbe runter geflossen und Enki hat sich erst zaghaft mit Fisch angefreundet, inzwischen liebt er ihn. Endlich ist er auch kulinarisch in seiner Wahlheimat Norddeutschland angekommen.

Hier wurd‘ ich an Land gespült
Hier setze ich mich fest
Von dir weht mich kein Sturm mehr fort
Bei dir werd‘ ich bleiben so lang du mich läßt
Deine Hand kommt in meine
Und jede Hilfe zu spät
Ein Glas auf uns und eins auf die See
An Land – Element of Crime

Tales& Tails – Leckeres aus Fisch

Vor einer Weile trudelte eine Mail von Kaja von Tales&Tails bei mir ein, ob ich nicht ihre Fischleckerchen testen wolle. Wie immer bei Futtertestanfragen hatte ich meinen Editor mit dem Absagebaustein schon offen. Aber dann hielt ich inne. Es ging ja schließlich nicht um Futter, sondern um Leckerchen – aus Fisch. Außerdem ist mir Tales&Tails schon häufiger begegnet und hatte einen so sympathischen Eindruck hinterlassen, dass ich sie schon längst mal testen wollte.

Leckerlies aus Fisch für Schleckermäuler | Hund | Belohnung | Leckerchen | Training | Hundefutter | thepellmellpack.de
Leckeres Probierpaket

Wer ist Tales&Tails?

Hinter dem schicken Namen verbergen sich die Gründerinnen Kaja, Cathrin, Stella und Inga.

Im August 2017 sind sie mit ihren Leckerchen und Futter aus Fisch an den Markt gegangen. Wichtig ist ihnen, dass alles hundert Prozent natürlich ist. Sie beziehen ihren Fisch aus den Gewässern um Island und lassen ihn vor Ort mit erneuerbaren Energien verarbeiten. Die Leckerchen werden schonend luftgetrocknet und sind zuckerfrei, getreidefrei und frei von künstlichen Zusatzstoffen und Aromen.

Außerdem möchten sie auch über die Leckerlies hinaus Gutes tun und unterstützen mit jeder verkauften Tüte Tierschutzprojekte. Zurzeit ist es der Verein Animal Hope and Wellness e.V.

Werde Teil von Tales&Tails

Wer regelmäßig die Höhle der Löwen schaut weiß, dass ab einem bestimmten Punkt das Ersparte nicht reicht und etwas mehr Geld für Wachstum nötig ist. Nun hat so eine Firma die Möglichkeit, sich von Banken Geld zu leihen oder einen Investor mit an Bord zu holen, zum Beispiel durch einen entwürdigenden Auftritt in der Höhle der Löwen. Beide Möglichkeiten sind nicht schön für eine ambitionierte und passionierte Firma wie diese, die natürlich davon leben wollen, aber eben nicht um jeden Preis Gewinnmaximierung betreiben.

Schnell redet einem so ein Investor da rein und erwartet Abstriche bei der Qualität, den Verzicht auf die Unterstützung von Tierschutzprojekten oder die Erweiterung der Produktpalette um Artikel, von denen die vier Gründerinnen vielleicht nicht überzeugt sind. Und selbst wenn so ein Investor nur einen kleinen Teil der Firma hält – wenn er sich mal ärgert und die Unterstützung zurückzieht, schaut man schnell in die Röhre.

Was also tun, wenn die vier unabhängig bleiben und von ihren Prinzipien nicht abweichen wollen? Sie haben sich entschieden uns – dich und mich – um Hilfe zu bitten und haben eine Crowdfunding Kampagne gestartet. Wenn jeder von uns nur ein wenig gibt, hat Tales&Tails weiterhin die Möglichkeit so tolle Produkte in dieser hohen Qualität anzubieten.

Der Schuft wurd‘ geschnappt in den Fjorden,
dort fängt man den Hering in Horden.
Makrelchen ist irg’ndwo im Norden
schön goldgelb geräuchert worden.
Ein Wiederseh’n gabs, wenns auch spat war:
im Fischgeschäft, das delikat war,
erkannt‘ sie ihn, weil sie auf Draht war,
obwohl er schon Heringssalat war.
Ein Hering und eine Makrele – Seemannslied

Ja, ich weiß, vor Weihnachten ist das Geld notorisch knapp. Glaube mir, das geht mir nicht anders. Glücklicherweise läuft die Crowdfunding Kampagne jedoch bis Ende Januar 2018 und Luna, Enki und ich werden als Tales&Tails Unterstützer ins neue Jahr starten. Denn die Vier haben mich absolut von ihrem Konzept überzeugt.

Leckerlies aus Fisch für Schleckermäuler | Hund | Belohnung | Leckerchen | Training | Hundefutter | thepellmellpack.de
Augen riesig, der Sabber läuft – ich denke, der Geruch kommt an.

Was ist das Besondere an Tales&Tails?

Dazu möchte ich gerne eine der Gründerinnen, Kaja, selbst zu Wort kommen lassen. Glücklicherweise war sie bereit, meine immer vorhandene Neugier zu stillen und hat mir ein paar Fragen beantwortet.

Wie kamt ihr auf die Idee, eine Firma für Hundeleckerchen zu gründen?

Wir hatten in unserer Familie schon früher Hunde, aber erst seit ca. 1,5 Jahren konnte ich mir den Wunsch erfüllen endlich wieder einen eigenen Hund zu haben. Vorher haben es die Zeit und Arbeitsumstände nicht erlaubt. Früher war ich nicht hauptverantwortlich für die Ernährung des Tieres in der Familie, aber nun mit dem ersten eigenen Hund natürlich schon. Schnell habe ich mich mit den Inhaltsstoffen von Futter und Leckerchen beschäftigt und bin zu dem Entschluss gekommen, dass viele Produkte leider entweder Inhaltsstoffe enthalten, die ich meinem Hund nicht geben möchte oder aber sehr komplizierte und unverständliche Zutatenlisten haben. Ähnlich ging es drei Freunden von mir, die auch seit einiger Zeit Hundebesitzer sind. So haben wir uns über dieses Thema ausgetauscht und sind zu der Entscheidung gekommen Tales&Tails zu gründen.

Was liegt euch an eurer Firma besonders am Herzen?

Ehrliche und transparente Produkte, die wir auch mit gutem Gewissen an unsere eigenen Tiere verfüttern und mit jeder verkauften Tüte die Welt ein ganz kleines Stückchen besser machen können.

Was waren die größten Herausforderungen für euch?

Eine große Herausforderung ist, dass wir noch nicht Vollzeit für Tales&Tails arbeiten können, weil wir noch keine Möglichkeit haben Gehälter auszuzahlen. Eine weitere Herausforderung war und ist immer noch mit wenig Kapital sowohl Produktionen und auch Verpackungen zu produzieren.

Wie habt ihr vier euch gefunden?

Cathrin, Stella und ich kennen uns seit der Schulzeit. Inga ist die Freundin meines Bruders, arbeitet hauptberuflich als tiermedizinische Angestellte und berät Kunden zu Ernährungsfragen ihrer Vierbeiner. Alle vier bringen unterschiedliche Kompetenzen mit und bilden zusammen ein tolles Team.

Jeder Kunde unterstützt mit dem Kauf eines Produktes den Verein Animal Hope and Wellness e.V.
Was ist das Besondere an diesem Verein, dass ihr ihn gerne unterstützen möchtet?

Der Verein setzt sich dafür ein, misshandelte und gequälte Hunde aus dem asiatischen Hundefleischhandel zu retten, sie tierärztlich zu versorgen und an Familien zu vermitteln. In Asien gibt es tausende von Schlachthäusern. Allein in China schätzt man die Zahl der Hunde die pro Jahr geschlachtet werden auf 10 Millionen Tiere. Es gibt Schlachthäuser, die am Tag bis zu 1.000 Hunde töten. Leider wird in vielen Teilen Asiens die Auffassung vertreten, dass eine hohe Ausschüttung von Adrenalin das Fleisch des Tieres zarter machen würde und gesundheitliche Vorteile bringe, weshalb die Tiere extremen Qualen und Ängsten ausgesetzt werden und einen langen Leidensweg bis zu ihrem Tod erdulden müssen.

Die Grausamkeiten, die die Tiere dort erleiden müssen, haben uns so unglaublich schockiert, dass wir uns entschieden haben, unser möglichstes zu tun, um einen kleinen Beitrag zu leisten, damit diese Grausamkeiten hoffentlich bald ein Ende finden.

Die Frage, ob man Hunde essen sollte oder nicht, steht auf einem weiteren Blatt. Es geht hier aber vor allem um die grausame Art und Weise auf die die Hunde getötet werden. Leider sind viele Menschen immer noch der Meinung, dass die Hunde speziell für den Verzehr gezüchtet werden. Leider handelt es sich aber in Wahrheit oft um geklaute Haustiere, denn die Hundezucht lohnt sich nicht.

Auf der Seite Animal Hope and Wellness gibt es Videos und Material, die von einer Welt berichten, die wir in diesem Ausmaß nicht für möglich gehalten hätten.

Leckerlies aus Fisch für Schleckermäuler | Hund | Belohnung | Leckerchen | Training | Hundefutter | thepellmellpack.de

Äh, wie, Enki bekommt zuerst?Habt ihr persönliche Erfahrungen mit dem Tierschutz?

Drei unserer Hunde sind aus dem Tierschutz. Wir haben uns bewusst für die Aufnahme von Hunden aus dem Tierschutz entschieden und diese Entscheidung niemals bereut.

Warum sind für euch Tales&Tails die besten Leckerchen der Welt?

Die besten der Welt ist ein sehr hochgestecktes Ziel, aber wir versuchen natürlich die Leckerchen und alle unsere Produkte zu gut wie möglich zu machen und ständig zu verbessern. Aber wir denken mit den aktuellen Produkten kommen wir diesem Ziel schon sehr nah. Für uns ist wichtig, dass die Produkte verständlich für Zweibeiner und gesund für Vierbeiner sind.

Plant ihr weitere Produkte? Wenn ja, welche?

Wir planen in Zukunft noch weitere Sorten Leckerchen sowie weitere Sorten unseres Nassfutters. Auch möchten wir das Sortiment um ein hochwertiges Trockenfutter erweitern.

Wenn ihr einen weltverändernden Wunsch frei hättet, welcher wäre das?

Dann wäre das wohl, dass wir den Grausamkeiten im Hundefleischhandel sofort ein Ende setzen könnten.

Was sind eure Träume für 2018 (für Tales&Tails)?

Im nächsten Jahr möchten wir die Finanzierung für Tales&Tails sicherstellen, damit wir mit voller Kraft weiter an unserem kleinen Unternehmen arbeiten können, um unsere Ziele wie die Erweiterung des Sortiments sowie die Unterstützung des Animal Hope and Wellness Vereins noch weiter ausbauen können.

Butter bei die Fische – wie schmeckt es nun?

Puh, da fallen mir nur Superlative ein. Und das ist mein voller Ernst.

Nach den ersten Fotos habe ich zwei Tüten geöffnet und beide Hunde saßen sofort neben mir. Gespitzte Ohren, große Pupillen, Sabberfäden an den Mäulern. Ja, sie kennen getrockneten Fisch, aber noch kein Fischleckerchen hat so spontane Gier ausgelöst.

Der Lieblingsmann kam kurz darauf auf der Suche nach frischem Kaffee in die Küche und blieb wie angewurzelt stehen. „Boah Süße, das riecht ja lecker. Was gibt es denn heute?“ Die Augen, als ich ihm sagte der Geruch käme von Hundeleckerlies, werde ich lange nicht vergessen. Ich habe spontan meinen Kaffee über den Küchentisch geprustet.

Und auch die weiteren Tests in den letzten Wochen zeigen, dass die Leckerchen sogar die geliebten Käsewürfel vom Thron schubsen.

Mir persönlich haben es besonders die genialen Namen angetan. Ein großes Kompliment an das Marketing. Da gibt es „Ich dreh Dorsch“, „Lachs doch mal“, „Kabeljauchzen“ oder auch „Ne schnelle Forelle“.

Leckerlies aus Fisch für Schleckermäuler | Hund | Belohnung | Leckerchen | Training | Hundefutter | thepellmellpack.de
Ein mal Wunderbarsch für Wonder-Luna

Haben wir dich überzeugt?

Ich gestehe, ich habe bereits nachbestellt. Voll überzeugt und auf eigene Rechnung. Besonders gespannt bin ich auf das Lachsöl mit Namen „Oh Mega! Lachsflash!“ (9,99 €) Aber auch ein quer durch die Bank Leckerchenpaket für 14,49 € mit allen Sorten ist in den Warenkorb geflogen. Daher kann ich Dir sagen, dass auch der Bestellvorgang bei Tales&Tails ein entspannter Spaziergang ist. Für Neukunden gibt es bei Abonnement des Newsletters gleich noch einen 5% Rabatt Gutschein.

Jetzt muss ich Enki und Luna nur noch erklären, dass wir davon auch etwas verschenken wollen und nicht alles für sie ist.

Manntje, Manntje, Timpe Te,
Buttje, Buttje inne See,
myne Fru de Lunebill
will nich so, as ik wol will
Enki klagend zum Butt – frei nach dem Märchen „Von dem Fischer un syner Fru“

Wenn du noch mal schauen magst: Onlineshop Tales&Tails

Und als zukünftige Unterstützerin dieser tollen Firma kannst du hier dein Scherflein beitragen, denn Kleinvieh macht auch Mist: Crowdfunding Kampagne Tales&Tails

Ich danke Kaja von Tales&Tails für den tollen Kontakt. Für mich war das ein spannender und erfolgreicher Ausflug in die Welt der Futtertests.

Outtake: Spontaner Diebstahl, äh Maulraub, während der Fotosession. Ich war ihr nicht schnell genug.

Leckerlies aus Fisch für Schleckermäuler | Hund | Belohnung | Leckerchen | Training | Hundefutter | thepellmellpack.de

Sharing is caring ❤ Wir freuen uns, wenn Du den Beitrag weiterverbreitest.
Leave a Comment