close
Hundetraining

Herrlich unperfekt

Sind unsere Hunde perfekt?

Frau Alma hat zur Blogparade der talentfreien Zone geladen. In Zeiten, in denen auch bei unseren Hunden Leistung immer größer geschrieben wird und jeder schneller, höher, weiter kommen muss in einer der inzwischen drölfzitausend Hundesportarten, wollen wir uns an die Freude der gemeinsamen Unternehmungen mit unserem Hund erinnern. Ganz unperfekt, ohne Schleifchen am Halsband und Trophäe auf dem Kaminsims. Gemeinsam vor lachen kugelnd, weil mann/frau/hund es einfach nicht hinbekommt.

Einschub: Mein hauseigener Lektor kritisierte, dass ich zu lange oder zu umgangssprachliche Sätze formuliere. Ich solle mich entscheiden. Daher hier für Dich die lektorierte Version.

Im praesenten Tempus, explizit charakterisiert durch generelle Optimierung des Quotienten aus Arbeit und Zeit, scheint es opportun, ja geradezu obligat sich der gemeinsamen Unternehmungen mit unserem Canis Canis oder dem Plural ebendieses zu erinnern.

Wer wenn nicht wir wäre besser geeignet, daran teilzunehmen? Denn unperfekt können wir gut, wirklich gut.

Haben wir verborgene Talente

Paula, der verfressene Labrador, tut alles für Leckerlies. Und ich meine wortwörtlich alles. Trotzdem ist sie in ihren dreizehn Jahren nicht über Sitz, Platz und Pfote hinausgekommen. Für jede dieser Ansagen haben wir Jahre gebraucht, um sie einzuüben. Nachdem irgendwann auch das „Pfote“ saß, hat sie nur noch auf stur gestellt. „Na hömma, watt willste denn noch?“ Dafür habe ich aber bisher keinen Hund kennengelernt, der schneller Intelligenzspiele löst, als Paula. Und zwar mit Geschick und ohne brachiale Gewalt.

Thema Intelligenzspiele. Luna, unser hochbegabter und arbeitswütiger Aussie, versagt völlig an diesen Intelligenzspielen. Da kann ich ihr lieber zehn neue Tricks beibringen als die Lösung eines kleinen Intelligenzspiels. Gefürchtet ist der Moment, wo ihre Stimmung gänzlich kippt und sie so ein Spiel in die Schnauze nimmt und droht, es durch die Gegend zu schleudern, damit verdammt noch mal endlich die blöden Leckerchen da raus kommen. Ich habe schon mehrfach in letzter Sekunde unseren Fernseher gerettet.

Hund aus dem Tierschutz - das erste Jahr mit unserem Straßenhund aus Rumänien | thepellmellpack.de

Enki, der alles will und vor allem gefallen, scheitert kläglich an Frisbees. Die Geschwindigkeit, die Flugbahn, das erschließt sich ihm alles nicht. Er läuft umher, versucht die Frisbee mit den Augen zu verfolgen und springt in dem Moment ab, indem Luna schon mit der Frisbee in der Schnauze wieder landet. Dann schaut er mich an als wollte er sagen „Verstehe ich jetzt nicht. Die war doch eben noch da?“ Wenn er einen besonders guten Tag hat, erwischt er zumindest noch Lunas Schwanz im Sprung. Wobei ihm das beträchtlichen Ärger von der Dame einhandelt. Da kann sie ungemütlich werden.

Der jagderfahrene Kater scheitert jedes zweite Mal an der Arbeitsplatte. Da Luna ihn gerne jagt hat er seit ihrem Einzug den Sondererlaubnisschein auf der Arbeitsplatte in der Küche zu sein, solange ich da nicht gerade koche. Und immer wieder, jedes zweite Mal schätzt er die verfluchte Höhe falsch ein. Er krallt sich dann an der Kante der Arbeitsplatte fest und hängt da ein paar Sekunden wie ein nasser Sack, bis er sich fallen lässt. Einmal irritiert gucken und mich angiften, warum ich diese Höhe immer ändere und im nächsten Sprung ist er oben.

Und ich? Ich könnte keinen Ball werfen wenn mein Leben davon abhinge. Meine Hunde hassen Ballspielen mit mir, da sie immer zu weit vorrennen und dann wieder zurückkommen müssen, um das gekullerte Ding aufzuheben. Und wenn ich mich so richtig richtig anstrenge kannst Du sicher sein, dass der verfluchte Ball an einem Ast hängen bleibt. Natürlich in einer Höhe, wo ich noch nicht mal mit dem Besenstiel wieder rankomme.

Und wie ist das mit Dir? Meinst Du, ihr könnt das toppen und seid noch unperfekter als wir? Dann lass mal hören und lass uns gemeinsam über uns lachen.

Als weitere Bewohner der talentfreien Zone haben sich folgende Blogs geoutet:

Dreipunktecharlie

Ohne wenn und aber: Yoka

Hunde Nerd

Stichworte : Leistung
Stephanie Rose

Die Autorin Stephanie Rose

Bloggerin mit einem Faible für Fotographie.

13 Kommentare

  1. LAch…jaja….diese blöden Bälle. Bei mir kommen nur Bälle mit Band ins Haus, da hat man die Chance mindestens einen Meter mehr zu schaffen. Am besten kann ich diese Würfe, wo der Ball nicht auf dem Rasen landet, sondern zig mal vertüttelt um einen Ast am höchsten und einzigsten Baum baumelt.

    1. Ich bewundere deine motorischen Fähigkeiten. Die Bälle mit Band habe ich mir schon mit Schwung an den Kopf gehauen. 😂 Aber ich sehe, wir teilen die Affinität zu Bäumen.

  2. Klasse geschrieben! Ich sehe Enki wie „Hans Guck-in-die-Luft“ hinter der Frisbee herlaufen! 🙂

    Ich gehe einmal die Woche an einem Baum vorbei, in dem ungelogen seit 5 Jahre in unerreichbarer Höhe ein Ball mit Schnur von mir hängt. Weder Herbststürme noch gefühlte 5000 Würfe mit Stöcken danach konnten ihn nicht herunter holen. Ein Denkmal meiner Schmach. 😉

    1. Wie wäre es mit einem Kupfernagel im Baum? Upps, ich weiß jetzt auch nicht, wieso der eingegangen ist. Aber schau, ein Ball… 😃

    1. Vielen Dank für das schöne Kompliment. Aber dafür können unsere Hunde ungemein glücklich machen. So ganz ohne Dressur… 🙂

  3. Toller Beitrag und ich erkenne mich oft wieder 😉 Mit dem Werfen habe ich es auch nicht so, das gab schon so manche Lachnummer. Und das mit der Leinenführigkeit bekomme ich auch noch nicht so hin. Gut, mein Labbimädel ist erst 8 Monate alt und da besteht ja noch Hoffnung. Wäre toll, wenn sie mal entspannt und locker neben mir laufen würde. Aber bin ja schon glücklich, wenn die Leine mal durchhängt, wenn sie vor mir läuft ;-). Zum Glück kann ich sie meistens ohne Leine rennen lassen.

    1. Willkommen im Club der schlecht werfenden Frauen, die gerne zum Amüsement der Umgebung beitragen. 🙂 Und ja, die Leinenführigkeit… Kurzfristig ging das für ein paar Monate gut. Aber zurzeit hat Enki schon wieder alles vergessen, was wir erarbeitet haben. Zweite Pubertät mit 1,5 Jahren?

  4. Ach du bist mir einfach so mega sympathisch.

    Ich habe herrlich gelacht und mich wieder erkannt! Naja und Adgi und den dicken Scar…

    Ganz liebe Grüße

    Anika und Ihre Idioten

Leave a Response