HundezubehörKooperation

Bunter Maulkorb für einen bunten Hund [Anzeige]

BUMAS Titel

Luna hat einen starken Jagdtrieb. Und da wir in einem wildreichem Naturschutzgebiet wohnen, ist das Resultat eine dauernde Leinenpflicht beim Spaziergang. Doof für Luna, aber es macht unser anderes Problem schon mal etwas geringer.

Denn wenn Luna einen Menschen sieht, den sie nicht kennt, schnappt sie ins Bein. Bevorzugt in den Oberschenkel seitlich oder von hinten. Sie geht nicht frontal auf Menschen zu und beißt sich auch nicht fest. Sie schnappt einmal zu und geht dann rückwärts, den Menschen fixierend. Das Ganze geht so schnell, dass für mich als Mensch mit langsameren Reflexen kaum eine Chance bleibt einzugreifen. Jede gestellte Situation hat das schlaue Hütetier sofort durchschaut und das Verhalten gar nicht erst gezeigt.

Wir haben es also schwer mit dem direkten Training an dem Problem. Was uns bleibt, ist Training mit dem sie lernt uns in unklaren Situatuonen zu vertrauen und sich auf uns zu konzentrieren. Sie soll lernen, dass Entscheidungen von uns getroffen werden und nicht von ihr.

Sei es am Gartenzaun, wo ich sie sofort abrufe, wenn sie bei vorbeigehenden Spaziergängern auch nur einen Ton von sich gibt, an der Haustür, wenn sie Besucher melden möchte oder bei Spaziergängen, wenn sie das Gelände scouten möchte.

Dennoch kann es in jeder neuen Situation wieder sein, dass sie in ihr erlerntes Muster verfällt und schnappt. Daher gibt es bestimmt Situationen, in denen wir immer einen Maulkorb anlegen.

Bisher hatten wir einen Maulkorb aus Metall. Nun haben wir aber den schicken BioThane-Maulkorb von BUMAS zum Testen bekommen und der passt viel besser zu uns und unserem Problem als der Metallmaulkorb. Aber dazu später mehr.

Wann trägt Luna Maulkorb?

Luna trägt den Maulkorb, wenn ich mit ihr in unklarem Gebiet unterwegs bin.

Beim Spaziergang haben wir eine Strecke mit einer tollen Wiese, wo ich die beiden Halunken gerne frei laufen lasse. Auch wenn wir dort noch nie einen Menschen getroffen haben, bekommt Luna den Maulkorb aufgesetzt. Denn es könnte ein Fahrradfahrer auf dem angrenzenden Feldweg vorbeikommen, den ich vielleicht nicht schnell genug sehe, sie jedoch schon.

Mit Hütetier-Lichtgeschwindigkeit würde sie ihm dann hinterher rasen und ins Bein schnappen. Die Verfolgung an sich ist schon unangenehm genug, das habe ich einmal erlebt. Dann möchte ich zumindest sicherstellen, dass sie nicht zuschnappen kann.

Wenn ich mit Luna in einer Gegend mit vielen Spaziergängern unterwegs bin, dann bekommt sie auch einen Maulkorb auf. Bei aller Vorsicht kann ich nicht sehen, wenn von hinten plötzlich ein Kind nach ihr greift. Daher sichere ich sie lieber.

Auch bei Veranstaltungen oder Cafébesuchen bekommt sie einen Maulkorb auf. Sie liegt zwar brav neben mir, aber es besteht die Möglichkeit, dass sie schnell mal en passant nach dem Knöchel einer Kellnerin schnappt.

Treffe ich auf eine Gruppe uns fremder Menschen, zum Beispiel bei einer Verabredung mit Bloggerkollegen, starte ich das Treffen mit einem Maulkorb. Sofort wenn ich ihn aufsetze, beruhigt es Luna. Sie fixiert gar nicht erst, achtet auf mich und bleibt brav an meiner Seite. Wenn sie alle Personen einmal getroffen hat und die Örtlichkeit von uns beiden in Augenschein genommen wurde, kann ich den Maulkorb auch schon wieder abnehmen. Die Situation ist für sie klar und sie macht gar keine Anstalten mehr zu schnappen.

Der Maulkorb gibt uns beiden Ruhe, lässt uns eine Situation entspannter angehen. Daher macht Luna in solchen Situationen auch gar keine Anstalten mehr zu schnappen.

Hund Australian Shepherd mit Maulkorb

Wann trägt Luna keinen Maulkorb?

Keinen Maulkorb trägt sie beim Stadttraining. Denn Luna ist intelligent. Sie weiß, dass sie mit Maulkorb nicht schnappen kann und probiert es gar nicht erst. Ich möchte sie beim Training aber bewusst in der Situation, in der sie normalerweise schnappen würde, um mit ihr alternative Verhaltensweisen zu üben. Wenn sie einen Menschen sieht, soll sie mich anstupsen. Wenn ich merke, dass ihr Energielevel schon hoch ist, darf sie quasi als Ersatz in einen Dummy beißen und den tragen.

Diese Stadttrainings halte ich bewusst kurz, so lange sie noch voll bei mir ist und geistig in der Lage ist zu lernen. Alles andere wäre kontraproduktiv. Daher nehme ich sie zu normalen Stadtbummeln auch nicht mit. Und müsste es sein, dann nur mit Maulkorb.

Der Maulkorb von BUMAS

Auf der Seite von BUMAS kann man leicht den passenden Maulkorb für sich zusammenstellen. Das geht vom Basismodell bis zum Modell mit allen Extras. Für Luna haben wir das „Alles, was möglich ist“ Paket gewählt, da sie eben das bekannte Problem mit dem Schnappen hat und wir die sicherste Variante wollten. In ihrem Fall heißt dass, sie hat zusätzlich zum Maulkorb einen Stirnriemen, der ein Verrutschen verhindert. Außerdem Schutzriemen an der Vorderseite, die einerseits einen Schutz vor Giftködern bieten, andererseits machen sie bei Hunden die schnappen oder nach vorne gehen den Maulkorb sicherer. Die zusätzliche Option Extra Safety verstärkt die Seitenwände des Maulkorbs und sollte in Kombination mit den Schutzriemen für Hunde mit einer Beiß-Vorgeschichte verwendet werden.
Die Extra Safety Verstärkung der Seitenwände sorgt jedoch auch dafür, dass der Hund mit der Zunge nicht mehr seitlich am Maulkorb vorbei kommt. Daher ist es eine gute Ergänzung, wenn der Hund nicht schlecken soll, wie zum Beispiel bei Allergien, Verletzungen oder nach Operationen.

Ist das Modell gewählt, kommt die Qual der Wahl bei den Farben. Erst wollte ich eine Variante in Grau-Türkis, schön schlicht norddeutsch. Aber nach Rücksprache mit BUMAS haben wir uns für eine etwas buntere Variante in Bordeaux-Türkis entschieden. Zum Glück, denn die Farben sehen toll zusammen aus.

Ist die Bestellung abgeschickt, geht es erst los. Das Team von BUMAS will es genau wissen, der Maulkorb soll ja perfekt sein. So wird um eine Hechelkontrolle gebeten und siehe da, Luna hat eine überdurchschnittlich große Klappe wenn sie hechelt. Auch andere Maße von mir passten nach Erfahrung von BUMAS nicht ganz zusammen und so wurde ich gebeten nachzumessen und auch noch mal Fotos von Luna mit Maßband zu schicken.

Durch so viel Genauigkeit und Akribie kam dann nach ein paar Wochen ein Maulkorb, der nicht nur bunt, fröhlich und schick ist, sondern wirklich perfekt passt. Mit im Paket auch ein paar Ersatzschrauben, Kleber um die Schrauben zu fixieren, und eine Anleitung wie die letzten Feineinstellungen selbst Zuhause vorgenommen werden sollten.

Hund Australian Shepherd mit Maulkorb

Der neue bunte Maulkorb

Eigentlich wollte ich auch den neuen Maulkorb langsam auftrainieren. Aber schon beim Anpassen merkte ich, dass das nicht nötig ist. Luna fühlte sich sofort wohl mit dem geschmeidigen und leichten Maulkorb.

Da BioThane ein Polyestergewebe ist, das mit verschiedenen Kunststoffarten ummantelt wurde, riecht es neu natürlich. Daher habe ich den Maulkorb erst mal ein paar Tage auf der Terrasse hängen lassen, bevor er zum Einsatz kam.

Ist der BUMAS pflegeleicht?

Dann ging es los und wir haben den Maulkorb das erste Mal in der Feldmark getestet. Luna dachte sich gleich, dass der noch nicht bunt genug ist und hat den Maulkorb mit frischen Grasflecken und Kuhfladen veredelt. Braun und Hellgrün passen farblich ja auch gut ins Konzept. Und hier zeigte sich direkt der Vorteil von BioThane. Ich konnte ihn unter fließendem Wasser einfach abspülen, alle Flecken und der Gestank waren verschwunden und der Maulkorb in null Komma nichts wieder einsatzbereit.

Wie sieht es mit der Bequemlichkeit aus?

Luna trägt den Maulkorb ohne zu jammern. Der Metallmaulkorb hat bei ihrer kurzen Schnauze doch oft etwas Richtung Augen gedrückt und sie hat dann die Augen zusammengekniffen. Beim BUMAS ist das nicht der Fall.

Weiterhin macht sie zwar auf ihr Leid aufmerksam und versucht den Maulkorb an den Beinen von Menschen abzustreifen, dies aber nicht so oft und vehement, wie mit dem Metallmaulkorb. Und wenn sie mit Enki tobt, scheint sie ganz zu vergessen, dass sie einen Maulkorb trägt.

Und auch für den Lieblingsmann und mich ist der BUMAS Maulkorb ein Segen. Das versuchte Abstreifen des Metallmaulkorbs an unseren Beinen kann nämlich ganz schön weh tun und hat uns den einen oder anderen blauen Fleck eingebracht.

Und ist der Maulkorb auch sicher?

Natürlich interessiert BUMAS und auch uns besonders, wie es mit Unterstützung durch den Extra Safety Riemen um die Sicherheit bestellt ist.

Zum Glück oder in diesem Fall leider hatten wir keine Situation, in der Luna versucht hätte zu schnappen. Und wir wollten die auch nicht provozieren, nur um etwas über die Sicherheit des BUMAS sagen zu können.

Nun ist das aber der wichtigste Bestandteil unseres Tests, quasi der einzige Grund, warum wir überhaupt einen Maulkorb für Luna benötigen. Und daher musste der arme Enki leiden.

Denn Luna schnappt nicht nur nach Menschen, sondern auch nach Enki, wenn er wieder total auf- und überdreht. Sie jagt ihn und schnappt in die Fesseln oder Pobacken. So stark, dass er schon ab und an Schrammen davon trägt.

Ich bin also mit den beiden in den Garten gegangen, habe Luna den Maulkorb verpasst und dann mit beiden Hunden Ball gespielt. Da dreht Enki immer so richtig auf. Dann noch ein wenig zergeln mit ihm, und ich konnte sehen, wie Lunas Frustration stieg, weil sie nicht mitziehen konnte. Im letzten Akt habe ich mit den beiden Fangen gespielt, bin mit ihnen durch den Garten getobt.

Und als beide so richtig Feuer und Flamme waren, habe ich mich mit einem Becher Kaffee auf die Terrasse gesetzt und nicht mehr mitgespielt.

Es kam wie geplant. Enki hatte noch viel zu viel Power und fing an Luna zu ärgern. Luna, sowieso schon frustriert mit dem Maulkorb nicht gewohnt mitspielen zu können, wurde richtig sauer und fing an Enki hinterherzujagen und in die Fesseln und in den Hintern von Enki beißen zu wollen. Enkis Augen weiteten sich vor Schreck und dann passierte… Nichts. Luna kam nicht durch, konnte Enki nicht erwischen.

Als Enki anfing zu grinsen habe ich den Test beendet, Luna den Maulkorb abgenommen und beide erst mal mit Intelligenzspielen drinnen beschäftigt.

Der Maulkorb hat die Frustrationsattacke ausgehalten und zeigte keine Spuren, weder innen noch außen. Für unsere Bedürfnisse ist das ein voller Erfolg, denn mit mehr Energie beißt Luna auch nicht beim Menschen zu.

Hund Australian Shepherd mit Maulkorb

Schutz vor Giftködern

Die zweite Sicherheitsfunktion des Maulkorbs ist der Schutz vor Giftködern. Und da wir ja aus Sicherheitsgründen das volle Paket, alles was geht, haben, ist auch der Schutzriemen inkludiert, der vor der Aufnahme von Giftködern schützen soll.

Und auch das funktioniert hervorragend. Lunas Kuhfladentest in der Rubrik Pflegeleicht rührte daher, dass sie gerne eine Kostprobe nehmen wollte und vor Frust nicht ranzukommen gleich den ganzen Maulkorb darin badete.

Und auch Leckerchen konnte meine verfressene Hundedame nicht aufnehmen. Wenn ich sie mit Maulkorb bestätigen möchte und dafür ein Keks fällig ist, wie zum Beispiel als Belohnung für die schönen Fotos, dann ziehe ich den Riemen auf der Stirn etwas hoch und lasse einen Keks durch den Spalt in den Maulkorb fallen. Da er ja auch nicht wieder rausrutschen kann, kann Luna ihn sich dann mit der Zunge aus der Innenseite des Korbes angeln.

Der Schutz vor Giftködern und Keksen funktioniert also einwandfrei.

Ein Maulkorb für Jederhund?

Der BUMAS Maulkorb ist pflegeleicht, bequem und sicher. Außerdem ist er fröhlich bunt und hilft so, das schlechte Image von Hunden mit Maulkorb zu verbessern.

Aber er ist in meinen Augen kein Maulkorb für jeden Hund. Einen Hund, der tatsächlich mit Beschädigungsabsicht beißt, würde ich immer mit einem Metallmaulkorb sichern. Zu präsent sind Bilder vor meinem Auge, wie sich selbst so ein Stahlmaulkorb verbiegt, wenn ein Hund es wissen will. Und einer der Spezialisten unter den Hundetrainern für aggressive Hunde berichtete auf einem Seminar, dass ein Hund im Ernstfall binnen Sekunden durch so einen BioThane-Maulkorb durch sein kann.

Unser Fazit

Nach zwei Monaten Test können wir sagen, dass der kunterbunte Maulkorb von BUMAS für unsere Bedürfnisse und Probleme perfekt ist. Ich finde ihn hübsch, Luna findet ihn bequem und gemeinsam gibt er uns Sicherheit.

Zur Langlebigkeit kann ich bisher noch nichts sagen. Aber nach zwei Monaten mit häufigen Einsätzen sieht er bisher noch aus wie neu.

Sicher ist der Maulkorb von BUMAS nicht die preiswerteste Wahl. Jedoch habe ich im Vergleich schon einen preiswerteren ebenfalls maßgefertigten Maulkorb in der Hand gehabt und im Einsatz gesehen. Der BUMAS wirkte wertiger und stabiler, vermittelte mir ein höheres Gefühl von Sicherheit. Und bei Toben hing dem anderen Hund der Maulkorb auf einmal um die Schnauze. Fehlender Stirnriemen und eine sparsamere seitliche Fixierung sorgten dafür, dass der andere Hund sich sein Maßmodell einfach abschütteln konnte. Für mich mit Luna wäre das der absolute Albtraum.

Der Maulkorb wurde uns kostenlos, aber auch bedingungslos von BUMAS zur Verfügung gestellt. Ich bin sehr dankbar, dass wir ihn testen durften. Denn sonst wäre ich nach wie vor unsicher gewesen, ob sich die Ausgabe für uns lohnt oder ob wir nicht mit dem Metallmaulkorb aus Gründen der Sicherheit besser bedient sind.

Für jeden der einen Hund hat der schnappt, sei es im Rahmen des Hüteverhaltens oder weil er ein Angsthund ist oder, oder, oder kann ich diesen Maulkorb ohne Einschränkungen empfehlen.

Sharing is caring ❤ Wir freuen uns, wenn Du den Beitrag weiterverbreitest.

6 Comments

  • Du weißt, dass du ein bisschen fies bist, ja? Armer unschuldiger Enki! 😉
    Die Fotos sehen toll aus und Luna richtig hübsch. So in bunt wirkt ein Maulkorb gleich viel freundlicher. Wenn Kalle dagegen seinen schwarzen Maulkorb auf hat, sieht sogar er ein wenig gefährlich aus. 😉

    Herzliche Grüße,
    Nora

    • Ja, das weiß ich. Der arme Enki würde sonst ja auch niiieee Luna ärgern und hat das ganz sicher nicht verdient.
      Warte nur auf September, Enki bringt sicher auch Kalle dazu ihm die Zähnchen in den Allerwertesten zu hacken. Mit seinem Übermut und seiner Aufdringlichkeit ist er immens beliebt bei anderen Hunden.

  • Hätte ich das etwas früher gesehen. Waren gerade mit unserem Dackel in Wien und da ist Maulkorbpflicht in der Bahn. Haben dann immer die Leine so um die Schnauze gelegt, dass es zumindest wie ein Maulkorb aussieht 🙂

Leave a Comment